myFitness Newsletter Mai

Fitnessziele erreichen – so klappt es dieses Jahr mit deiner Sommerfigur

Ziel setzen

Zu aller erst sollte ein klares Ziel definiert werden. Nicht eindeutig klar definierte Ziele sind oftmals schnell zum Scheitern verurteilt. Also anstatt nur zu sagen „diesen Sommer möchte ich gut in meinem Bikini oder meinen Badeshorts aussehen“ sollte man sich erstmal überlegen, wie und wann man gut in Badekleidung aussieht. Was muss dafür passieren? Abnehmen? Zunehmen? Muskulatur aufbauen? Vielleicht alles ein bisschen? Nachdem diese Fragen geklärt sind geht es ans Ziel definieren. Ich möchte fünf Kilo abnehmen um mein Körperfett zu reduzieren und Muskulatur aufbauen, um meinen Armumfang um zwei Zentimeter zu vergrößern. Jetzt hat man ein klares Ziel an dem man arbeiten kann. Selbstverständlich ist darauf zu achten, dass das Ziel realistisch gewählt ist. Ein Ziel wie „in einer Woche will ich 10 Kilogramm Fett verlieren und 5 Kilo Muskulatur aufbauen ist nicht realisierbar.

Planmäßig vorgehen – Periodisieren

Nachdem das Ziel definiert ist, geht es an die Umsetzung. Wie erreiche ich mein Ziel? Wichtig ist die Periodisierung. Besonders, wenn Muskulatur auf- und Körperfett abgebaut werden soll. Nach wie vor gilt immer noch der Spruch „du bist, was du isst“. STOP – Bitte nicht zu wörtlich nehmen. Selbstverständlich bist du keine Pute, nur weil du mittags Putenbrust isst. Gemeint ist damit, dass du durch gesunde und ausgewogene Ernährung sehr wahrscheinlich auch gesund und stark bist. Deine Ernährungsweise beeinflusst deinen Erfolg sowie deinen Misserfolg mehr, als dein erbrachtes Training. Deswegen ist ein auf dich abgestimmter Ernährungsplan so gut wie unumgänglich um wirklich spezifisch an deinem Ziel zu arbeiten. Möchtest du abnehmen oder deine Muskulatur definieren, so solltest du eine „Diät“ bzw. Definitionsphase starten. Möchtest du Muskulatur aufbauen, musst die Ernährung dementsprechend angepasst werden. Möchtest du abnehmen und Muskeln aufbauen so starte erst eine Diät und wenn du deinen Körperfettanteil soweit reduziert hast, dass du dich wohl fühlst, kannst du mit dem aktiven Muskelaufbau beginnen. STEP by STEP!

Keep Cool!

Wichtig ist, nichts zu überstürzen. Lasse dich von nur kleinen Erfolgen nicht entmutigen. Im Gegenteil. Ein kleiner Schritt für dich – ein großer für dein Ziel! Freue dich über kleine Erfolge. Jede Pyramide hat mit dem ersten Stein begonnen. Wenn der Kopf nicht mitspielt, kann es nämlich sein, dass dein Körper streikt. Demnach, sei gelassen und glaube an dich und dein Ziel!

Lasse dich nicht von früheren Misserfolgen entmutigen. Sätze wie „bringt doch sowieso nie was“ sind von gestern und gehören nicht in unsere Köpfe und nicht in unser Studio! Wenn A nicht geklappt hat probieren wir es mit B, C, D usw. Das Alphabet ist lang!

 Zu guter Letzt – Frag mich!

Ich stehe dir mit Rat und Tat zur Seite! Auch, wenn du schon einen Ernährungsplan von mir hast. Frage mich ruhig erneut. Wenn du nur mäßigen Erfolg damit hattest, sprich mich bitte erneut an. Wichtig ist die enge Zusammenarbeit zwischen uns. Ich kann nur so spezifisch auf dich und deinen Körper eingehen, wie ich Infos von dir bekomme. Wenn dein alter Plan damals funktioniert hat, heute aber nicht mehr so wirklich, ist es an der Zeit, den Plan zu verändern. Sehr gerne helfe ich dir dabei. Mir liegt es sehr am Herzen, dass du dein Ziel erreichst. Wenn du Hilfe bei der Ernährung brauchst, schlage ich dir folgendes vor:

Führe eine Woche ein ehrliches Ernährungstagebuch. Schreibe dir alles so genau wie möglich auf, was du sowohl gegessen als auch getrunken hast und wie viel davon. Die Uhrzeit ist ebenfalls wichtig. Wann, was, wie viel! Ich werde dein Ernährungstagebuch auswerten und mit dir zusammen einen spezifischen Plan erstellen.

Nikolai Pourraki – Nominiert für den NEOS AWARD (bester Personal Trainer Deutschlands)
Personal Trainer Ansbach

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.